EMOTIONALE KUNDENBINDUNG – SO MACHEN ES TAGESZEITUNGEN VOR

Erfolgreiche Kundenbindung braucht echtes Customer Engagement. Zwei aktuelle Beispiele aus dem Verlagswesen zeigen, wie emotionale Vorteilsangebote besonders gut im Rahmen der Bindung von Abonnenten bzw. Lesern funktionieren und gleichzeitig ohne großen Aufwand neue Einnahmequellen erschließen.

Tageszeitungen sind für die Meinungsbildung von großer Bedeutung. Sie berichten aktuell über das Zeitgeschehen, kommentieren und analysieren Ereignisse und liefern Hintergrundberichte. Das jederzeit abrufbare, kostenfreie Informationsangebot im Internet und die generell abnehmende analoge Lesefreude erfordern – neben dem Qualitätsversprechen – für Leser zusätzlichen Mehrwert auf einer persönlichen Ebene zu schaffen und diesen deutlich herauszuarbeiten. Ziel muss es sein, Kunden zu Fans zu machen, die es sich nicht vorstellen können, „ohne ihren Anbieter zu leben“, dabei weniger auf den Preis achten und positive Erfahrungen auch gerne weitererzählen. Nur emotional hoch gebundene Kunden sind bereit, für Angebote (mehr) zu bezahlen und dem Anbieter treu zu bleiben. Neue Ansätze, um Stornierungen zu vermeiden und sinkende Verkaufs- und Anzeigenerlöse abzufangen, sind ein Gebot der Stunde.

Konkret konnten die Abonnenten der Tiroler Tageszeitung und der Salzburger Nachrichten Connex Hotelgutscheine in unterschiedlichen Ausführungen und mit beliebten Urlaubsthemen zu einem besonders attraktiven Preis erwerben. Diese exklusiven Kurzurlaube für 2 Personen bieten höchste Gestaltungsfreiheit für den Inhaber: Hunderte Hotels in vielen Ländern Europas stehen zur Auswahl und auch der Reisetermin kann individuell festgelegt werden. Die Abwicklung dieser Gutscheinlösungen (Aufbereitung der Produkte, Versand, Inkasso, Online-Buchungsplattform für den Käufer etc.) erfolgt im Full-Service durch Connex.

Umfassende mediale Bewerbung der Special Offers durch die Verlage selbst, nicht nur in den Printausgaben ihrer Zeitungen, sondern auch mittels Newslettern und in den sozialen Medien, forcierte den Abruf der Vorteilsangebote und damit auch die Lukrierung von zusätzlichen Einnahmen für die Verlage.

Vor allem konnten beide Tageszeitungen mit diesen Lösungen einen echten Mehrwert zur dauerhaften Stärkung der Leserbindung auf emotionaler Ebene generieren. Individuelle Urlaubfreuden, inklusive Wellness, Entspannung, Kulturgenuss oder sportlichen Aktivitäten, besitzen bei jedem Menschen hohen Stellenwert und bereiten somit in jeder Lebensphase Freude. Das Wichtigste dabei ist aber: die positiven Urlaubs-Erlebnisse werden gedanklich mit dem Verlag verbunden – und sorgen so für hochemotionale und effektive Kundenbindung. Dazu kommt, dass sich das Vorteilsangebot „Kurzurlaub für 2“ als ideale Geschenkidee für viele persönliche Anlässe im Jahreskreis wie Weihnachten, Valentinstag, Muttertag, Hochzeiten, aber auch mit Aufhängern wie „Weltgesundheitstag“ oder „Weltspartag“ besonders attraktiv kommunizieren lässt.

Dieser kundenzentrierte Ansatz lässt sich natürlich auch in vielen anderen Branchen, die langfristige Kundenbeziehungen anstreben, wie im Bereich der Telekommunikation, Banken, bei Kreditkartenunternehmen oder Versicherungs- und Leasingsgesellschaften, realisieren. Auch hier gibt es bereits zahlreiche Beispiele, wie sich Vorteilsangebote, die Emotion und Flexibilität in sich vereinen, positiv auf Loyalität und Umsatz auswirken.

Wollen Sie mehr zu diesen Erfolgsprojekten erfahren und sich mit uns über Ihre konkreten Möglichkeiten zur Kundenbindung mit emotionalen Vorteilsangeboten unterhalten? Kontaktieren Sie uns gerne und profitieren Sie von mehr als 30 Jahren Erfahrung!

Veröffentlicht von

Christian Haslinger ist Mitglied der Geschäftsleitung der Connex Marketing Group. Sein Fokus liegt auf der ganzheitlichen Entwicklung und Umsetzung von innovativen, hocheffizienten Strategien zur Verkaufsförderung, Kundenbindung und Mitarbeitermotivation. Sie finden Christian Haslinger auf Xing und LinkedIN.